Beschreibung

Schadstoffe in der Raumluft durch Ausgasungen in Baustoffen und Möbeln oder Kunststoffen können die Raumluft belasten. Auch Feinstaub aus Kopierern und Druckern wird in die Luft abgegeben. Das beeinträchtigt Mitarbeiter in Büros und Unternehmen und kann diese im schlimmsten Falle auf Dauer sogar krank machen. Beim Verlassen des Gebäudes klingen die Symptome meist wieder ab.

Viele Mitarbeiter stecken sich direkt am Arbeitsplatz an.

Viele Mitarbeiter stecken sich direkt am Arbeitsplatz an. Vielfach bei Kollegen, die pflichtbewusst trotz Arbeit am Arbeitsplatz erscheinen. In einem Kubikmeter Raumluft können bis zu 16.000 Viren und Keime enthalten sein und werden so auf andere Kollegen übertragen.

Das Phänomen wird auch als „Sick Building Syndrome“ bezeichnet. Gebäudebezogene Symptome treten auf. Mitarbeiter klagen über Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen und fehlen immer häufiger.
Partikel, Viren, Keime und auch schlechte Gerüche belasten die Luft und beeinträchtigen das Arbeitsklima. HG-Lights helfen dabei Schadstoffe und Gerüche abzubauen und so die Luftschadstoffe zu vermindern. So kann ein LED-Panel etwa in der Größe 60x60cm am Tag bis zu 80.000 Liter Luft reinigen.

Zum Einsatz kommen HG-Lights in sämtlichen Büros, Großraumbüros, Konferenzräumen, Kaffeeküchen, Kantinen und Toiletten.

Nicht nur für Großunternehmen:

Krankheitsbedingte Ausfälle der Mitarbeiter mach sich besonders in kleineren Betrieben finanziell und bei der Arbeitsbelastung sofort bemerkbar. Gerade deshalb sollten sich besonders auch kleine und mittlere Unternehmen mit der betrieblichen Gesundheitsvorsorge auseinandersetzen. HG-Lights® sind ein wirksamer Baustein einer erfolgreichen Strategie.

Lesen Sie dazu auch den besonderen Abschnitt zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge auf der folgenden Seite.